Unser Blog mit Ingenieur-Know-how, Themen und Trends für die B2B-Welt

punktum team exkursion lh technik fra

PUNKTUM bei Lufthansa Technik.

Agentur-Exkursion zum Abheben - nur eben am Boden

erstellt am: 09.09.14 | von: PUNKTUM | Kategorien: Punktum

Wohin führt die Exkursion bei einer B2B-Marketing-Agentur? Natürlich dahin, wo es vor High-Tech nur so wimmelt. Also zum Beispiel in die Wartungshalle eines Airbus A380 …

 

Einmal im Jahr tauschen wir unseren B2B-Werbeagentur-Alltag gegen eine spannende Exkursion mit fachlichem Bezug. Bei PUNKTUM geht es dabei natürlich um Technik: Diesmal führt uns der Weg zu Lufthansa Technik an den Frankfurter Flughafen. Am 3. September hieß es für uns „Ready for takeoff“! Nach intensiver Sicherheitskontrollen starteten wir unsere Führung durch die Technikhallen der Lufthansa. Unser Guide Steffen führte uns dabei durch die riesigen Hallen und erklärte uns alle Details. Hier werden die Maschinen regelmäßig gewartet und diversen Sicherheitschecks unterzogen. Aber natürlich durften wir die Maschinen nicht nur von unten besichtigen, sondern auch von innen. So gingen wir an Bord eines Airbus A321 und A330. Dort konnten wir uns vom der Technik im Cockpit als auch vom Komfort in der Economy-, Business-und First-Class überzeugen.

 

Gestärkt nach einem Mittagessen mit Blick auf das Rollfeld wartete das Highlight unserer Exkursion: Die Besichtigung des neuen A380-Hangars mit 25.000 m² Grundfläche. Der Riesenvogel beeindruckt durch seine riesigen Dimensionen. Mit einer Flügelspannweite von 79,8 Metern überragt er selbst einen Jumbo-Jet noch um mehr als 10 Meter. Mit einer maximalen Passagierkapazität von 853 bringt er Passagiere von Frankfurt nach Peking, Singapur, Houston oder auch San Francisco. Besonders imposant waren auch die Triebwerke mit einem Durchmesser von knapp drei Metern. Auch an Bord des A380 kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus – vom Cockpit über die Sitzreihen bis hin zur Bordtoilette: alles ist um einige Nummern größer.

 

Eine spannende Exkursion, die bei gemütlichem Kaffee und Kuchen ausklang – und unserem technischen Anspruch mit Ingenieur-Know-how mehr als gerecht wurde.